Vorläufiges Programm

 

 Zeit

 Thema

Referent 

 

 

 

 Freitag, 09.03.2018

 12 Uhr

 Öffnung des Tagungsbüros

Tagungsadresse:

Pädagogische Hochschule

Kepplerstrasse 87

69120 Heidelberg

 

13.30 Uhr

 

Schülerbeitrag

 

Begrüßung durch die Bundesvorsitzende des BDH

 

Hör-Sparchzentrum Neckargemünd

 

Susanne Keppner, Aachen

BDH Bundesvorsitzende

 13.45 Uhr

Grußworte des Schirmherrn Herrn Staatssekretär Volker Schebesta

 Stuttgart

 14.00 Uhr

Grußworte Herr Prof. Huneke

Rektor der PH

 PH Heidelberg

 14.05 Uhr

Grußworte Herr Helmut Vogel

Präsident Deut. Gehörlosen-Bund

 Berlin

14.10 Uhr

Grußworte Herr Paul Heeg

Vorsitzender DFGS

 Rendsburg

14.15 - 14.55  Uhr

Die „Heidelberger Schule“ der Hörgeschädigtenpädagogik im Wandel:

LehrerInnen-Bildung unter veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen

Prof. Dr. Johannes Hennies

PH Heidelberg

15.00 - 15.40 Uhr

Neurophysiologie beim Hören

Dr. Horst Hessel

Cochlear Deutschland

15.45 - 16.15 Uhr

Pause

16.15 - 16.45 Uhr

Schule im digitalen Wandel

Tobias Düttmann

Universität Duisburg Essen

16.50 - 17.20 Uhr

3 Firmenvorträge

 

17.25 - 17.55 Uhr

„Nach vorne schauen mit einem Blick zurück“ – Was die Hörgeschädigtenpädagogik der Zukunft aus den Erfahrungen beruflich erfolgreicher Gehörloser und Schwerhöriger lernen kann

Prof. Dr. Manfred Hintermair

Heidelberg/München

ab 18 Uhr              

Come-together in der Aula der PH Heidelberg

Der BDH lädt die Kongressteilnehmer und Referenten ein

PH Gebäude

Kepplerstraße 87

 

 

Zeit               
Thema                                                                       

Referent                      

     

Samstag, 10.03.2018

9.00 - 9.45 Uhr

AVWS – Diagnostik-Therapie-Fördermaßnahmen-  Abgrenzungen

Prof.  Dr. Rainer Schönweiler

Universität Lübeck

9.50 - 10.20 Uhr

Hörqualität in der Schule – Aufgaben und Angebote der Pädagogischen Audiologie im Kontext von Inklusio 

Dr. Barbara Bogner

PH Heidelberg

10.25 - 11.00 Uhr

Marktplatz der Schulen- Der Bundesvorstand präsentiert Schulen und ihre Angebote

 

 11.00 - 11.30 Uhr

Pause

Möglichkeit zum Besuch der Firmenausstellungen

11.30- 13.00 Uhr

1. Runde Workshops 

 

 

Pädagogische Audiologie – ein Baustein

Martina Isstas

Landesbildungszentrum Oldenburg

 

Deaf Mentoring – Beratung und Orientierung auf Augenhöhe

Ege Karar

RWTH, Aachen

 

AVWS- Förderung

Dr. Susanne Wagner

BBW Leibzig

 

Rhythmisch-Musikalische Erziehung

Evelyn Plenzke

Wilhelm-von-Türk Schule

Potsdam

 

Raumakustik in Schulen

Mirko Bruhn

APN Schallschtuz

Neustadt in Holstein

 

De-Sign-Bilingual-Materialien

Wiebke Hoffmann

Olga Rogachevykaya

Ernst-Adolf Eschke Schule Berlin

 

Unterrichtsimmanente Sprachförderung

Susi John-Wuol

Dr. Iris Wagner

München

 

Übergang-Schule-Beruf

Ulrich Moske

PIH Frankenthal

 

Deeskalationsmanagement

Gerd Weissenberger

Institut für Deeskalationsmanagement

Kuchen

 

Kultursensible systemische Beratung in Frühförderung und Inklusion

Cornelia Tsirigotis

Sonderschulrektorin und Familien- und Kinder- und Jugendlichentherapeutin.

Aachen

13.00 - 14.00 Uhr

Mittagspause

 

14.00 - 15.30 Uhr

2. Runde Workshops:

 

15.30 - 16.00 Uhr

Pause

Möglichkeit zum Besuch der Firmenausstellungen

16.00 - 16.30 Uhr

3 Firmenvorträge

 

16.35 - 17.05 Uhr

Hörgeräte bei den „Kleinen“ – was muss bei der Versorgung beachtet werden?

Dr. Martin Kinkel

Firma KIND

Burgwedel

17.10 - 17.40 Uhr

Bimodal-bilinguale Bildung hörgeschädigter Kinder in Europa – Ergebnisse des Projekts DeSign Bilingual

Prof. Claudia Becker

Universität Berlin

17.45 - 18.05 Uhr

2 Firmen stellen sich vor

 

18.30 - 20.00 Uhr

BDH Mitgliederversammlung 

alte Aula

PH Gebäude

Kepplerstraße 87

 

Zeit              

Thema                                                             

Referent                 

     

Sonntag, 11.03.2018

9.00 – 9.30 Uhr

Voraussetzung für eine erfolgreiche CI-Versorgung bei hörgeschädigten Kindern

Prof. Antje Aschendorff 

Leitende Oberärztin Implantzentrum Freiburg     

9.35 – 10.05 Uhr

CI-Implantierte Kinder gehörloser bzw. hochgradig schwerhöriger Eltern

Prof. Annette Leonhardt

Universität München

10.10 – 10.40 Uhr

„Lernen, Spielen, Zeit vertrödeln…

Gedanken über eine „artgerechte Kinderhaltung“

Prof. Dr. Andreas Fröhlich

Kaiserslautern

10.40 – 11.10 Uhr

Pause

 

11.10 – 11.40 Uhr

Chancengleichheit in der beruflichen (Erst-)Ausbildung durch Nachteilsausgleich

Heidemarie Kleinöder

RWB Essen

11.45 – 12.15 Uhr

Übergang – Schule-Beruf

Peer-Counseling: Ein Baustein im Übergangssystem am Beispiel von DeafMentoring – einem Projekt der Universität Köln und der RWTH Aachen

Prof. Thomas Kaul

Universität Köln

12.20– 12.50 Uhr

Erfahrungen..... nach vielen Jahren Tätigkeit in der Hörgeschädigtenpädagogik (Arbeitstitel)

Johannes Eitner

BSB (Elbschule)

Hamburg

13.15 – 13.45 Uhr

Verabschiedung

Schlussworte

 

 

 

Das Kongressprogramm wird nach endgültiger Fertigstellung
hier zum Download bereitstehen. 

Heidelberg Marketing

 

Heidelberg Marketing


Copyright  © BDH 2017   -  Alle Fotos auf dieser Website wurden freundlicherweise von Heidelberg Marketing zur Verfügung gestellt.